Loading...
Arrow Left
Hands-on-Hilfe im Café ...
Am 23.11.2023 unterstützt der RC Stuttgart-Wildpark das Team der Café-Bar Natan hands-on
Arrow Right
3 Generatoren auf dem Weg
Hilfsaktion der Stuttgarter Clubs schreitet voran
Arrow Right
Was ist Rotary
Rotary vereint Persönlichkeiten aus allen Kontinenten, um Dienst an der Gemeinschaft zu leisten.
Arrow Right

Über Uns

Was macht Rotary aus - ein kurzer Überblick

Die Historie

Am 23. Februar 1905 wurde der erste Rotary Club der Welt in Chicago, Illinois/USA, gegründet – von einem einzigen Mann. Der junge Anwalt Paul P. Harris hatte eine Vision, die auch heute noch das Ziel der Vereinigung ist: Menschen verschiedener Herkunft und mit ganz unterschiedlichen Berufen sollen sich treffen, um Ideen auszutauschen – auf dass sich daraus lebenslange Freundschaften entwickeln.

Der Name Rotary ergab sich dabei aus der Praxis, dass die „Freunde“ sich im Rotationsverfahren jeweils in den Büros der Mitglieder trafen. Neben der persönlichen Begegnung errang die humanitäre Betätigung mit der Zeit zunehmend an Bedeutung. Aus dieser Tradition entwickelte sich schließlich das reichhaltige internationale Engagement der Organisation. Rotarys offizielle Mottos Service Above Self (Selbstloses Dienen) und One Profits Most Who Serves Best (Am meisten profitiert, wer am besten dient) reichen zurück bis in die ersten Tage des Bestehens der Organisation.

Der weltweite Kampf der Rotarier gegen die Kinderlähmung ist ein Beispiel für die Dienstverpflichtung. Er begann 1979, als der Club 6 Millionen Kinder auf den Philippinen gegen Polio impfte. Damals kam das Virus noch in 125 Ländern der Erde vor. Heute sind es nur noch 2! Und der Kampf geht weiter, bis diese grausame Krankheit besiegt ist.

Der Rotary Club Stuttgart Wildpark wurde am 12. Juli 1965 ins Leben gerufen – mit 22 Gründungsmitgliedern. Der Präsident des Rotary Clubs Stuttgart Weinsteige, Axel von Varnbüler, hatte dem neuen Club den Wunsch auf den Weg gegeben: „Der eingepflanzte Baum möge wachsen, blühen und Früchte tragen. Oder wenn man das Bild weiter wandelt, ein rotarischer Park, ,ein Wildpark´, werden.“ Varnbüler scheint die richtigen Worte gefunden zu haben: Unserem Club ist es gelungen, zu wachsen, zu blühen und Früchte zu tragen.

Mitglieder und Organisation:

Der Rotary Club Stuttgart Wildpark gehört zum Distrikt 1830. In Deutschland gibt es derzeit 15 solcher Distrikte, die nochmals unterteilt sind in mehr als 1000 einzelne Clubs. Jeder Distrikt hat einen Governor, der auf ein Jahr gewählt wird. Seine Amtsperiode steht meistens unter einem Motto, welches sich auch in den vielen verschiedenen Aktivitäten widerspiegelt.  

Aktuell (Stand November 2022) gehören 85 Mitglieder unserem Club an – 75 Männer und 10 Frauen, die sehr viele Berufsgruppen vertreten. Die Mitglieder treffen sich immer montags – dreimal im Monat im Clublokal und einmal immer in wechselnden Locations. Jede Woche hält entweder ein externer Gastredner/Referent oder ein interner Redner unter den rotarischen Freunden einen interessanten Vortrag zu ganz unterschiedlichen Themen.

Einmal im Monat werden Unternehmen und Institutionen gemeinsam mit den Partnern besucht. Zudem gibt es einmal im Jahr eine Clubversammlung. An Weihnachten wird gemeinsam gefeiert und auch die Amtsübergabe des Präsidenten Ende Juni wird natürlich gemeinsam begangen. Eine Clubreise, eine Skiausfahrt und der 1. Mai-Wandertag dürfen im Jahreskalender nicht fehlen.

Ziele des Clubs:

  • Freundschaften sollen gepflegt werden.
  • Hohe ethische Grundsätze werden aufgestellt (im Privat-/Berufsleben). Das soll sich auch in den Aktivitäten der Rotarier widerspiegeln.
  • Projekte sollen Unterstützung finden, in den Bereichen Gesundheit, Soziales, Familie, Klimaschutz, Bildung, Kultur und Zukunft.
  • Die verantwortungsbewusste Tätigkeit der Rotarier im privaten, geschäftlichen und öffentlichen Bereich soll gefördert werden.
  • Der gute Wille soll zum Wohle der Verständigung und zum Frieden unter den Völkern bestärkt werden – durch eine Weltgemeinschaft berufstätiger Frauen und Männer, geeint im Ideal des Dienstes.

Die Arbeit und das Tun werden nach vier Gesichtspunkten hinterfragt:

Bei allem, was wir denken, sagen oder tun, sollten wir uns folgende Fragen stellen:

  • Ist es wahr?
  • Ist es fair für alle Beteiligten?
  • Wird es Freundschaft und guten Willen fördern?
  • Wird es dem Wohl aller Beteiligten dienen?
Lesen Sie hier weiter?

Neues aus dem Club

Ukraine- Humanitäre Hilfe

Aufbau in zerstörten Orten

Um zu bleiben oder gar wieder zurückzukehren braucht die Bevölkerung in der Ukraine eine funktionierende Infrastruktur. Dr. Wiemer stellt seine Projekte vor.
Um zu bleiben oder gar wieder zurückzukehren braucht die Bevölkerung in der Ukraine eine funktionierende Infrastruktur. Dr. Wiemer stellt seine Projekte vor.
Ukraine - Humanitäre Hilfe für die Zivilbevölkerung Nach anfänglich sehr großer Hilfs- und Spendenbereitschaft macht sich die Sorge breit, dass das Thema Ukraine in der Aufmerksamkeit absinkt und es zur Normalität wird. Auf Vermittlung eines Clubfreundes kam der Kontakt zu Rotarier Dr. Christoph Wiemer zustande. Herr Dr. Wiemer war Chefarzt in Castrop-Rauxel und ist derzeit Präsident des Rotary Clubs Castrop-Rauxel. Dr. Wiemer startet sehr anschaulich und sehr persönlich seinen Vortrag durch viele aktuelle Bilder und Schilderungen aus den Reisen zu den Hilfsprojekten in der Ukraine. Dabei setzt er den aktuellen erlebten Kontext ...

Generatoren in Ukraine angekommen

3 Generatoren am Ziel

Die Stuttgarter Rotary Clubs haben 2022/23 drei leistungsstarke Generatoren auf den Weg gebracht

Rotary unterstützt STELP e.V.

Hands-on-Hilfe im Café Natan

Bereits zum dritten Mal leistet der Club Hands-on-Hilfe in der von STELP getragenen Café-Bar Natan und unterstützt damit europaweit humanitäre Hilfs-Projekte

Einsamkeit in Stuttgart

Dr. Sußmann zu Gast im Club

Bürgermeisterin Dr. Sußmann berichtet über die Einsamkeitsstrategie der Landeshauptstadt

Rotary und Generationenhaus Heslach

6. Oldtimer- Cabrio-Ausfahrt

Für die Bewohner des Generationenhauses Heslach ist die Tour durch Stuttgart jedes Mal ein Höhepunkt.

Generatoren für Ukraine - Fortsetzung

3 Generatoren auf dem Weg

Drei leistungsstarke Generatoren sind in Sindelfingen eingetroffen. Die Stadt Sindelfingen organisiert den Weitertransport in die Ukraine.

Stuttgart 21

Rotary auf S21-Baustelle

Rotarier und deren Familienmitglieder entdeckten die Dauerbaustelle S21 - und waren begeistert.

Termine

Datum / Uhrzeit
Club / Ort
Thema / Beschreibung
27.05.2024
19:00 - 21:00
Stuttgart-Wildpark
Restaurant SW 34, Schelmenwasen 34, Stuttgart–Fasanenhof
Axel Köhler: Der Countertenor
31.05.2024 - 01.06.2024
Stuttgart-Wildpark
Clubreise nach Ulm
03.06.2024
18:30 - 20:30
Stuttgart-Wildpark
Schloss Solitude, Solitude 2, 70197 Stuttgart, Spiegelsaal
Diskurs kommunalpolitischer Themen mit den Fraktionsvorsitzenden der CDU, SPD, FDP und der GRÜNEN (gemeinsam mit dem Businessclub Stuttgart)
10.06.2024
12:15 - 14:00
Stuttgart-Wildpark
Nesenbach Brauhaus
Rot. Deimold: Vom reinen Dicht- und Klebstoffspezialisten zum globalen Lohnfertiger für die Großindustrie
12.06.2024
17:00 - 19:00
Stuttgart-Wildpark
Brauereiwirtshaus Sanwald
Seniorentreff
17.06.2024
12:15 - 14:00
Stuttgart-Wildpark
Nesenbach Brauhaus
Rot. Siebert: Aktuelle Entwicklung im Beteiligungsgeschäft
24.06.2024
18:00 - 20:00
Stuttgart-Wildpark
VHY! Reinsburgstraße 13, 70178 Stuttgart
Amtsübergabe
Projekte des Clubs
Generatoren für die Ukraine
Generatoren für die Ukraine
Hilfe für das Café-Bar Natan

Hilfe für das Café-Bar Natan

Neues aus dem Distrikt

Heidenheim: ArtRad und Picassomobil – mobile Kunst ...

Regionale Künstlerinnen ermöglichen mit ihren „ArteMobilen“ das Erleben von Kunst und Kultur fernab von Museen

Heidenheim: ArtRad und Picassomobil – mobile Kunst ...

Regionale Künstlerinnen ermöglichen mit ihren „ArteMobilen“ das Erleben von Kunst und Kultur fernab von Museen

D1830: In Kürze

Neues aus dem Distrikt: Rotary Youth Leadership Award Seminar

D1830: In Kürze

Neues aus dem Distrikt: Rotary Youth Leadership Award Seminar

Ostalb: Service im Wortsinn

Die Rotary Clubs Ellwangen und Aalen-Limes engagieren sich seit Jahren für die Wasseralfinger Vesperkirche. In diesem Jahr kam auch Minister Manne Lucha zu Besuch auf die Ostalb.

Ostalb: Service im Wortsinn

Die Rotary Clubs Ellwangen und Aalen-Limes engagieren sich seit Jahren für die Wasseralfinger Vesperkirche. In diesem Jahr kam auch Minister Manne Lucha zu Besuch auf die Ostalb.

Distrikt: In Kürze

Neues aus dem Distrikt: Neue Webseite des Distrikts

Erfolg: Stärkung der Rotaract-Distriktsprecher

Ein Antrag, der von unserem Distrikt im Rahmen des Council on Resolutions eingereicht wurde, ist nun im Code of Policies verankert.

Stuttgart: Alte Freunde, neuer Wert

Der RC Stuttgart besuchte die 100-Jahr-Feier des RC Lyon. Hier trafen sich viele alte Bekannte, sie alle entdeckten den Wert ihrer Freundschaft aufs Neue.